Sonntag, 4. Mai 2014

Pony Susi hat Hufrehe

Guten Tag Frau Nehls,

unserem Pony Susi geht es super. Das Laufverbot wurde inzwischen aufgehoben und wir können wieder spazieren gehen. Täglich ein bisschen weiter. Es ist einfach unglaublich, wie sie sich bis jetzt erholt hat. Sie spielt wieder mit der Grossen galoppiert und bockt im Paddock rum und hat nur blödsinn im Kopf. Halt einfach unsere Susi :-)

Ich kann einfach jedes Mal nur DANKE sagen, dass Sie unserem Pony geholfen haben.

Freundliche Grüsse Sandra 

Hier die Fortsetzung nach 14 Tagen:

Guten Abend Frau Nehls,

Susi geht es nach wie vor gut. Mittlerweile darf ich sie als Handpferd mitnehmen und wir dürfen sogar schon fünf Minuten verteilt auf den ganzen Ausritt traben. :-) TA sowie Hufschmied waren anfangs der Meinung gewesen, wir müssten Susi beschlagen. Mittlerweile sind sie anderer Meinung. Wir müssen sie nicht beschlagen, was uns natürlich sehr freut. Der Schmied staunt jedesmal, dass sie trotz der starken Senkung und Rotation so gut läuft. Sie läuft wirklich erstaunlich gut auch auf hartem Boden und wenn wir ausreiten gehen, hat sie sowieso immer Schuhe an.

Wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.

Freundliche Grüsse Sandra 

  

Amy hat Hufrehe

Liebe Frau Nehls,

nachdem wir Ihren Therapievorschlag in die Tat umgesetzt haben und die Produkte uns am Freitag vor einer Woche erreichten, haben wir das Schmerzmittel relativ schnell absetzen können. 
Sie ist jetzt seit 1 Woche ohne Schmerzmittel und läuft nach wie vor verhältnismäßig gut. Nachts ist sie in einer Box 3,50 x 5,00 m. und über Tag, wenn die anderen Pferde auf der Weide oder Paddock sind, steht sie auf dem angrenzenden Reitplatz. Sie ist munter, frisst gut und wagt auch mal zu traben oder auch ein paar Bocksprünge, wonach sie dann auch nicht lahmt.
Den Weg über die Stallgasse auf Beton geht sie mittlerweile auch erstaunlich gut.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten frisst sie ihre Kräuter sehr gut, sogar ohne anzufeuchten. 
Vom Rehe-Ex bekommt sie statt 50 mittlerweile 100 g pro Tag.
Ich bin sehr glücklich über diese Entwicklung und danke Ihnen sehr. 
Mir ist auch aufgefallen, dass ihre Lymphe am Kopf, die man seit längerem immer fühlen konnte, nun kaum mehr zu ertasten sind. 
Alles in allem habe ich wieder Hoffnung. Ich sende Ihnen noch 2 Fotos von Amy, damit Sie sehen können von wem ich hier rede.

Vielen Dank und mit lieben Grüßen Regina