Montag, 9. Februar 2015

Horsewellness Cobs - sehr lecker auch bei Hufrehe





Hallo zusammen, wusstet ihr schon das Neueste? Endlich gibt es auch für uns Hufrehe-geplagte Pferde mal ein bisschen Abwechslung auf dem Speiseplan. Heu, Heu und nochmals Heu...! Vielleicht geht es Euch ja so wie mir, aber selbst bei noch so leckerem und duftendem Heu ist eine kleine Abwechslung immer willkommen! Klar müssen wir aufpassen, dass wir gerade in der akuten Phase nichts fressen, was uns wieder zurück werfen könnte aber Frau Nehls hat da jetzt wieder was erfunden…hmmm…lecker sag ich Euch!
Erst seit Kurzem gibt es Nehls Horsewellness Cobs und ich finde, allein schon der Name macht Appetit! Diese Horsewellness Cobs sind zu Cobs pelletiertes gentechnikfreies Wiesengras. Also ein hochwertiges Getreide freies Pferdefutter mit viel Beta-Carotin und moderatem Proteingehalt. Deshalb dürfen das sogar wir Rehe-Pferde fressen! Also, ich habe sie gleich probieren dürfen und meinem Frauchen, die sie aus Neugierde einfach mal mit den obligatorischen Rehe-Ex Kräutern und dem Hufelexier mitbestellt hatte, vor Freude einmal übers ganze Gesicht geschleckt. Haha – da hat sie geguckt! Fand sie wohl ein bisschen eklig, ich fand‘s lustig!!!
Das tolle daran ist, dass man Nehls Horsewellness Cobs sogar aufweichen kann, also prima für die zahnlosen Omas und Opas im Stall. Oder für diejenigen, die die Kräuter für Pferde nicht so gerne mögen. Die Kräuter können einfach unter die eingeweichten Horsewellness Cobs gemischt werden und man hat dann eine ganz neue Geschmackskreation. Es gibt sie in zwei unterschiedlichen Größen und die etwas größeren kann man sehr gut als Leckerchen für zwischendurch nehmen. Denn so ein Leben ohne ein Leckerchen ist ja doch recht trostlos, oder? Hat mein Frauchen zum Glück ganz schnell kapiert…
Also, ran ans Telefon oder an den PC und Nehls Horsewellness Cobs bestellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.